HomeGuidesUnterwegs mit Kind in...Föhr im Sommer ist oft mehr so Herbst. Warum unser Corona-Urlaub trotzdem...

Föhr im Sommer ist oft mehr so Herbst. Warum unser Corona-Urlaub trotzdem okay war. Und ob wir 2021 wieder hinfahren.

2 Erwachsene + 2 Kinder, 1 abgesagter Sommerurlaub. 2020 war alles anders. Wir fuhren zum ersten Mal nach Föhr. Erste Erkenntnis, allein die Anreise mit der Fähre hat das Zeug zum schönsten Ferienerlebnis.

Wer von Hamburg aus kommend auf die Nordseeinsel gelangen möchte, kann vom Hafen in Nordstrand starten oder – wie die meisten Reisenden – ab Dagebüll mit einem Schiff der Wyker Dampfschiffs-Reederei nach Wyk auf Föhr übersetzen.

Wie auch immer die Anreise nach Föhr erfolgt, der Besuch einer Nordseeinsel birgt Überraschungen. Rechne im Sommer mit herbstlichem Wetter. Letztes Jahr verlangte uns Starkregen aus allen Richtungen bei frischen 15 Grad bereits auf dem Parkplatz in Dagebüll alles ab. Aufmunternde Durchhalteparolen an die Kinder gerichtet schon zu Beginn des Urlaubs. Bitte denkt jetzt nicht an rosa Elefanten, denkt nicht an den abgesagten Urlaub im warmen Süden…

Jetzt sind wir im April 2021 angelangt, die winterlichen Tage in Hamburg mit Rodelspaß liegen lange hinter uns. Ein beängstigend warmer Vor-Frühling sorgte für Kopfschmerz, Frühlingsgefühle und verschärfte Maskenpflicht. Und jetzt, kurz nach Ostern, ist es kalt und ungemütlich. Wie schön wäre es, die Stadt zu verlassen. Das Fernweh wird befeuert durch zu viele Menschen in der Stadt, die sich auf Spielplätzen und in den Grünanlagen tummeln und der Sehnsucht nach einem Sommer in warmen Gefilden am Meer.

Fähranleger Dagebüll
Der Fähranleger in Dagebüll hat seine Momente. Vor allem bei Sonnenschein. Hier eine Aufnahme aus dem Archiv.

Pandemiebedingt lässt sich bisher keine Aussage treffen, welche Reisen dieses Jahr möglich sind. Sollen wir dieses Jahr wieder an die Nordsee fahren? Denn obwohl ein Urlaub auf einer Nordseeinsel einen wettertechnisch in die Knie zwingen kann, kriegen wir Föhr nicht aus dem Kopf. Was also hat Föhr, was andere Orte nicht haben?

Die Erholung beginnt auf der Fähre

Für die Fahrt nach Dagebüll-Mole haben wir das Auto genommen und dort auf dem so genannten Inselparkplatz abgestellt. Achtung, die Parkgebühren sind happig! Auf Föhr selbst braucht man kein Auto. Und da wir Quartier in Wyk beziehen wollten, erst recht nicht. Der Motor der Fähre tuckert vor sich hin und spätestens als wir langsam den Fährhafen verlassen, passiert`s. Erholung setzt ein.

Fähre der Wyker Dampfschiffs-Reederei

Es ist nur das Festland, das zurückgelassen wird und doch fühlt es sich nach so viel mehr an. Corona, Alltag, Pflichten – alles weit weg. Vor uns liegen die Halligen und dahinter liegt die weite Welt. (An dieser Stelle oute ich mich eindeutig zum Team Nordsee gehörig. Die Ostsee ist lieblicher, aber eben auch nur ein Binnengwässer).

„Die Halligen liegen wie hingetupft am Horizont.“

Halligen am Horizont

Wer genau hinsieht, entdeckt auf obigen Bild die Halligen, die sich am Horizont entlang schlängeln. Die Kinder taten so, als wären es Dinosuarierer, die sich jederzeit erheben und ihre langen Hälse empor recken.

Den Rest der Zeit genießen wir im Wissen, dass dieser Urlaub einen festen Platz in unserer Familiengeschichte einnehmen wird. Ab und an nieselt es, doch immer am Abend, das kennen wir schon aus Hamburg, setzt die Abendmilde ein. Ich werde mal einen Metereologen dazu befragen, wie es sein kann, dass im Norden abends die Sonne hervorlukt. Die Gassen in Wyk wirken im warmen Licht noch schöner. Ach, und Föhr – wir kommen wieder!

Gasse in Wyk auf Föhr

„Ein Strandkorb ist die beste Erfindung überhaupt“

Strandkorb Impressionen

„Ein Krabbenbrötchen kostet 8 Euro 50. Jetzt weiß ich auch warum.“

Krabben pulen

Nützliche Informationen

Anreise mit dem PKW

– (das Auto vebleibt auf dem Festland)

Inselparkplatz Dagebüll
Fährhafenstraße 2
25899 Dagebüll

– (das Auto kommt mit auf die Insel)
Fähre buchen bei der Wyker Dampfschiffs-Reederei
Anreise mit der Bahn ab Hamburg

Ab Hamburg-Altona die Züge der Norddeutschen Eisenbahngesellschaft Niebüll GmbH (neg) sowie die Kurswagen der Deutschen Bahn die Haltestelle Dagebüll-Mole direkt am Fähranleger an. Von hier geht es auf eine kleine Seereise nach Wyk auf Föhr. Für Sparfüchse gibt es Sonderangebote wie das Schleswig-Holstein-Ticket oder das Vogelfrei-Supermobil-Ticket.

MEHR ARTIKEL